Startseite
 
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

Vorhänge

Vorhänge für die Trinitatiskirche

 

Ziel war es, mit unserem Antrag, die Finanzierung zur Anschaffung und Anbringung von Vorhängen zu sichern. Die alten Holztüren wurden nach historischem Vorbild restauriert und sind nicht gedämmt. Während den Veranstaltungen zog es und kalte Luft strömte in den Zuschauerraum. Nach einiger Zeit wurde es dann ungemütlich.

 

Mit den Vorhängen soll die kalte Außenluft abgehalten und ein angenehmeres Raumklima während unseren Veranstaltungen gewährleistet werden.

Mit der Vorlage des Bewilligungsbescheides wurde mit dem Vorstand des Fördervereins nochmals eine Abstimmung zur vorhandenen Ausschreibung vorgenommen. Nach der Bemusterung der Stoffe und des Schienensystems hinsichtlich der technischen Parameter sowie der optischen Wirkung wurde die Firma Denk mit der Lieferung und Anbringung der Vorhänge beauftragt.

 

Im Juli 2021 konnten die Vorhänge mit dem Schienensystem angebracht werden.

 

Mit unseren Veranstaltungen im August, September und Oktober konnten wir bereits den vollen Erfolg feststellen, die unangenehme Zugluft wird durch den Wärmedämmwert der Stoffe abgehalten.

 

Der Förderverein ist überaus glücklich, dass wir wieder einen wesentlichen Punkt für den „Wohlfühlfaktor“ in der Kulturkirche geschafft haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und bei der RAG LEADER Wartburgregion.

Vielen Dank für die gute Betreuung an Frau Scheidler vom Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR), an Herrn Schilling,  Vorsitzender der RAG LEADER Wartburgregion e.V.  und an Frau Kerst  LEADER Regionalmanagerin.

 

Der Förderverein „St. Trinitatis“ e.V.

 

Förderung ELER

Förderurkunde Vorhänge

Wir trauern um unser Mitglied Astrid Weimer.

Anstrid Weimer Nachrruf
Blume

Tag des offenen Denkmals

Abendprogramm

 

Besonders und bisher einzigartig für die Trinitatiskirche war am Abend und zum grönenden Abschluss dieses Tages der Auftritt von der Musikschule Alexander Blume. Luthers Bibel Leak (...etwas Geheimes nach Außen tragen... ) bot für Auge, Ohr und Seele alles auf. Im ausverkauften Raum wurden die Gäste mit Häppchen und leckeren Drinks verwöhnt und konnten ganz entspannt diesen wundervoll Vorstellung genießen.

 

Mit voller Vorfreude auf nächstes Jahr bedankt sich der Förderverein St. Trinitatis bei allen Mithelfen, Gästen und vor allem bei Alexander Blume mit seinen Künstlern.

Tag des offenen Denkmals

Tagesprogramm

Wie angekündigt, fing der Tag bunt, laut und mit viel Spaß an. Nach dem Gottestdienst von Herrn Kleinsimon, der Pfarrer Reuter aus der Concordia-Kirche vertrat, waren die Kleinen unsere großen Stars.

 

Die Kinder von "Altruhla" haben viele Traditionstänze auf der Bühne gezeigt. Die schönen Kleider der Mädels flogen umher und das Lachen verzauberte alle. Danach kam Besuch aus Seebach mit den Tanzmäusen und Tanzkids vom Seebacher Carnevals Club. Auch die zeigten, wieviel Spaß und Freude alle beim Tanzen hatten. Spektakulär waren die Darbietungen vom SV Wartburgstadt mit der Sportakrobatik. Alle waren fasziniert und es gab großen Applaus.


 

Denkmaltag Tanz

Zum Mittag gab es für alle Hungrigen ein großes Suppenbuffet, anschließend reichlich Kuchen und Kaffee.

essen

Vor der Kirche haben unsere Holländer ihre leckeren Spezialitäten angeboten, was reichlich genutzt wurde.

 

Die Ausstellung von Philipp Schatz gab noch ma den Anlass, durch unsere schöne Kirche zu wandern.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, Besuchern und Freunden für einen wundervollen Tag.

Käse
Philipp, Elke Bühne
Philipp Puplikum
Philipp Familie

Vernissage „Ruhlaer Künstler“ mit Werken von Philipp Schatz

Am 10. September durfte die Trinitatiskirche zu einem besonderen Ort der Kunst werden.

 

Philipp Schatz hat auf zwei Etagen seine Werke ausgestellt. Er selber führte die Interessierten herum, erzählte und erklärte seine Bilder.

Mit einem leckeren Cocktail und Snack von unseren Meisterköchinnen und dazu wundervolle Livemusik von Alexander Blume am Klavier und Maria -Gesang- wurde der ganze Abend umrundet.

Mit den Worten: „War das ein schöner Abend! Das machen wir noch mal, wenn ich neue Bilder habe!“ verabschiedete sich der Künstler in der Nacht und wir freuen uns aufs nächste Mal.

Der Thüringer Orgelsommer - in Ruhla gleich zweimal.

Am 17. Juli 2021 war die Orgel Mittelpunkt des Konzertes in der Concordia Kirche.

 

Anschließend war sie mal eine Begleitung und doch etwas ganz  Besonders. Es wurde ein Stummfilm aus dem Jahr 1920 gezeigt und Herr Dr. Michael Grisko aus Erfurt spielte dazu live die Orgel als Filmmusik. Herr W.G. Leidel aus Weimar nahm das Puplikum vorab in längst vergangene Zeiten mit. Film war damals nicht Film - ohne Ton, ohne Musik zum richtigen Moment, ohne wirkliche Farbe und Effekte. Man merkte schnell, wie viel Musik ausmacht, besonders, wenn diese von einer Orgel kommt.

Orgelsommer
Orgelsommer
Orgelsommer

Endlich wieder Sommerkino in der Trinitatiskirche!

Am 9. Juli 2021 war Start. Bei ausgefallenen Häppchen, leckeren Cocktails und schönen Filmen freuen wir uns auf euren Besuch. Mit Stil ist alles wunderschön hergerichtet und lässt die Kulturkirche izu einem besonderen Ort werden. Wir freuen uns auf den Rest vom Sommer mit weiteren Kinofilmen.

 

Sommerkino
Sommerkino
Sommerkino
Sommerkino